Gas in Zehdenick – Investieren in die Zukunft

In Folge der Energiewende werden Kohle und Kernenergie ihre führende Rolle verlieren. Der Energie-Mix verändert sich hin zu Erneuerbaren, wie Solarenergie, Windenergie und Wasserkraft. Erdöl und vor allem Erdgas werden auch für die nähere Zukunft wichtige Energiequellen bleiben, um den Energiebedarf abzudecken. Nicht zuletzt auch deshalb, weil nicht jeden Tag die Sonne scheint oder der Wind weht.

Deutschland importiert 97% seines Öl- und 85% seines Gasverbrauchs. Da die momentan genutzten Gasreserven in Deutschland nur noch ca. zehn Jahre ausreichen werden, wird die Abhängigkeit von Importen aus Nordeuropa und vor allem aus Russland weiter zunehmen. Um die künftige Gasversorgung sicherzustellen, wird die erhöhte Nutzung einheimischer Reserven zunehmend wichtiger.

Für die künftige Energieversorgung in Deutschland könnte das Erdgasprojekt in Zehdenick-Nord große Bedeutung haben. Das. Derzeit untersuchen wir noch, wie viel Gas im Untergrund vorhanden ist und wie das Gasfeld entwickelt werden kann.
Das Gas befindet sich in einer Sandsteinschicht in etwa 4100 m Tiefe. Es hat einen niedrigeren Brennwert als das Erdgas in vergleichbaren Lagerstätten in NW-Deutschland. Bohrungen und Weiterverarbeitung des Gases sind deshalb mit hohen Kosten verbunden. Gleichwohl kann das Projekt einen erheblichen Einfluss auf die Gasversorgung in Deutschland und auf die Entwicklung in der Region Zehdenick haben. So wie einst in Salzwedel, als dort das größte Gasfeld in Deutschland, Altmark, entdeckt und entwickelt wurde, wird auch Zehdenick an Bedeutung gewinnen.

Im Erfolgsfall planen wir eine konventionelle Gasförderung und Produktion in Zehdenick-Nord, die alle modernen Sicherheitsstandards erfüllt.

Europa ist führend in den Sicherheits- und Umweltstandards für unsere Industrie. Ihre Einhaltung ist unser Maßstab. „Our license to operate“ – „Unsere Betriebslizenz”