Warum Erdgas?

Unser heutiges Leben ist nur durch eine zuverlässige Energieversorgung der gesamten Infrastruktur möglich, z. B. unsere Häuser, unser Transportsystem, unsere Arbeitsplätze, Schulen, Institutionen und die von uns allen geforderte Mobilität verlangen eine kontinuierliche Energieversorgung.

Beim Übergang zu einer nachhaltigen Energieversorgung wird Erdgas noch für lange Zeit ein bedeutender Energieträger bleiben. Viele Experten sehen im Erdgas einen „Brückenrohstoff“ in eine kohlenstoffarme Wirtschaft. Erdgas produziert nicht nur weniger Kohlendioxid als Kohle oder Öl, auch kann es die schwankende Versorgung bei erneuerbaren Energien recht gut ergänzen. Denn in Zeiten, in denen Sonnen- und Windkraft nur eingeschränkt zur Verfügung stehen, können moderne Gaskraftwerke innerhalb von Minuten vom Leerlauf auf Vollauslastung umgestellt werden. Prognosen sehen die Nachfrage nach Erdgas deshalb in den nächsten Jahrzehnten nur geringfügig rückläufig.

Die Umweltbilanz von einheimischem Gas ist deutlich besser als die von importiertem Gas aus Entwicklungsländern oder aus arktischen Regionen. Mehr als 39% des nach Deutschland importierten Gases kam allein aus den arktischen Regionen, insbesondere aus West-Sibirien. Dieser Anteil wird in den nächsten Jahren noch weiter steigen.

Für eine zunehmende Eigenproduktion von Erdgas spricht neben dem Umweltaspekt auch eine verbesserte Versorgungssicherheit. Derzeit sind wir in hohem Maße von den Erdgasimporten abhängig. Etwas 90% der Nachfrage in Deutschland können nur durch Importe abgedeckt werden. Mit dem Ausbau der heimischen Gasproduktion können wir diese Abhängigkeit reduzieren.

Die Umweltbilanz von einheimischem Gas ist deutlich besser als die von importiertem Gas aus den Entwicklungsländern oder aus arktischen Regionen. Mehr als 39% des nach Deutschland importierten Gases kam allein aus den arktischen Regionen, insbesondere aus West-Sibirien. Dieser Anteil wird in den nächsten Jahren noch weiter steigen.

Für eine zunehmende Eigenproduktion von Erdgas spricht neben dem Umweltaspekt auch eine verbesserte Versorgungssicherheit. Derzeit sind wir in hohem Maße von den Erdgasimporten abhängig. Etwas 90% der Nachfrage in Deutschland können nur durch Importe abgedeckt werden. Mit dem Ausbau der heimischen Gasproduktion können wir diese Abhängigkeit wenigstens etwas reduzieren.

Geologie

Geologie

Sämtliches von uns heute genutztes Erdöl und Erdgas entstand aus prähistorischen Pflanzen oder Mikroorganismen, die in den Ozeanen oder in Sumpfgebieten lebten. Sie absorbierten Energie aus der Sonne und speicherten einen Teil dieser Energie als Kohlenstoffmoleküle in ihrem Organismus.
Read More

Seismik

Seismik

Um in die Erde an Orte zu „blicken“, in denen Erdgas eingeschlossen sein könnten, werden seismische Messungen durchgeführt. Seismische Messungen sind Echos aus der Erde. Eine Schallwelle wird in die Erde gesendet und von den verschiedenen Schichten der Erde reflektiert
Read more....

Bohrung

Bohrung

Sobald durch die seismischen Messungen ein mögliches Gasreservoir identifiziert wurde, kann durch Bohrungen das Vorhandensein von Gas verifiziert werden. Vor Beginn der Bohrung muss ein geeigneter Bohrort ausgewählt werden.
Read more....